Lena

Lena sollte ihre Arbeit schreiben, doch ihr Kopf ist mit ganz anderen Dingen beschäftigt. Ein Film über sexuelle Identität.

Schauspieler:
Lisa Brosig, Lisa Mies
Regie & Schnitt: Petr Eremin / Kamera: Felix Harjans / Tongestaltung: Andrè Klar

Man hat oft das Gefühl vor unendlich vielen Möglichkeiten zu stehen. So gut dies auch sein mag, steht man auch vor der Herausforderung sich für einen Weg zu entscheiden und gegen viele andere und für manche ist genau diese Herausforderung eine Überforderung. Ist das wirklich der richtige Weg? Ist es mein Weg? Oder sollte ich vielleicht doch was anderes probieren? Aber gleichzeitig will man keine Fehler machen, deswegen wird manches gar nicht erst angefangen. Und obwohl Fehler einem selbst und auch anderen wehtun können, sind sie zentral für das Lernen und die Entwicklung und man sollte nicht hinter der Fassade des Perfektionismus seine Angst vor dem Scheitern verstecken.

(Petr Eremin)